Wirkungsvoll anlegen mit Hilfe der Erfahrungen von TIMBERFARM

2. Juni 2017 timberfarm-admin Kautschukinvestition

Die Rendite steht bei allen Investitionen im Vordergrund. Aktuelle Entwicklungen lassen allerdings den Schluss zu, dass die Rendite für viele Investoren nicht mehr der alleinige Beweggrund ist. Immer mehr Menschen möchten im Rahmen ihrer Investition „etwas Gutes tun“ und auch sehen, welche Wirkung ihre finanzielle Unterstützung auf die Anlage oder das Projekt hat. Hier setzt auch TIMBERFARM mit Sitz in Düsseldorf an. Über Investitionen in Kautschukplantagen beziehungsweise in den dort gewonnenen Naturkautschuk bietet das Unternehmen grüne Geldanlagen zum Anfassen.

Damit reihen sich die positiven Erfahrungen, die Kunden mit TIMBERFARM gesammelt haben, ein in die Reihe der sogenannten „Impact Investments“.  Wie DIE WELT berichtet, wurden laut einer Studie des Global Impact Investment Networks (GIIN) rund 114 Milliarden US-Dollar in solchen Invests angelegt – deutlich mehr als im Jahr zuvor (77 Milliarden US-Dollar, wenn auch im vergangenen Jahr mehr Investoren an der Befragung teilgenommen haben). Die Wirkung wird in der Regel anhand der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen gemessen.

Die Agenda 2030 der Vereinten Nationen hat 17 Nachhaltigkeitsziele mit 169 Unterpunkten festgesetzt, mit denen unter anderem Armut, soziale Ungleichheit und der Klimawandel bekämpft werden sollen. So soll bis 2030 eine vollständige Beschäftigung für Frauen und Männer mit fairer Bezahlung sichergestellt sein. Außerdem hat sich die UN zur Aufgabe gesetzt, den Energiemix mit deutlich mehr erneuerbaren Energien zu bestücken. Auch der Klimawandel ist ein zentraler Punkt der Ausführungen, dieser soll auch in Politik und Gesetzgebung verankert werden.

Aufgrund der anhaltenden internationalen Sensibilisierung für nachhaltige Wirtschaftlichkeit und soziale Gerechtigkeit gibt es immer mehr Möglichkeiten, Geld in ebensolche Projekte zu investieren. Besonders in Mikrofinanzierungen und erneuerbare Energien werden laut der GIIN-Studie Impact Investitionen getätigt – unter anderem in Lateinamerika.

Erfahrungen mit Kautschuk in Panama: TIMBERFARM Kunden investieren in Zukunftsmarkt

Panama ist mit dem Panamakanal ein für den Handel attraktives Land. Über die Verbindung zwischen dem Atlantischen- und dem Pazifischen Ozean werden Waren in die ganze Welt verschifft. Auch in der Produktion von Naturkautschuk profiliert sich das lateinamerikanische Land, das neben einer ausgeprägten wirtschaftlichen Stabilität auch sehr investitionsfreundliche Rahmenbedingungen bietet.

Besonders die Schwellenländer in Südostasien benötigen Kautschuk und Gummi für die Herstellung von Reifen – bei stetig steigendender Automobilproduktion ein sicheres Anlageprodukt. So können Anleger bei TIMBERFARM clever und rentabel in Kautschukplantagen investieren, an deren Ertrag sie mitverdienen können.

TIMBERFARM verfügt über langjährige Erfahrungen in der Bewirtschaftung von Kautschukplantagen und hat entsprechende Mitarbeiter vor Ort, die sich ganzjährig um die Kautschukbäume kümmern. Dadurch entstehen vor Ort nicht nur neue Jobs in der Landwirtschaft – auch die Investition in einen nachwachsenden Rohstoff setzt ein positives Signal in Sachen Klimawandel. Da TIMBERFARM für seine Kunden vor Ort auch Besichtigungen anbietet, können Investoren ihrer Kapitalanlage gewissermaßen beim Wachsen zusehen – damit stehen die positiven Erfahrungen mit TIMBERFARM sinnbildlich für das wachsende Interesse an „Impact Investments“.

Erfahrungen mit TIMBERFARMGeldanlageGlobal Impact Investment NetworksInvestitionKautschukKautschukbäumeKautschukplantagenNachhaltigkeitRendite


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Präsentiert von http://wordpress.org/ and http://www.hqpremiumthemes.com/