„Sehr zufrieden” mit Beratung und Hintergrundinformationen

12. Dezember 2016 timberfarm-admin Kundenbewertungen

Erfahrungen, die Anleger mit ihren Investitionen bei TIMBERFARM gemacht haben, sind durchweg positiv, wie man den Bewertungen auf trustedshops entnehmen kann. Besonders hervorgehoben werden in den Bewertungen die gute Beratung und sowie die gut verständlichen Erläuterungen zum Thema Kautschukanbau: „Gute Beratung und Infos“, schrieb ein zufriedener Kunde Ende September in seiner Bewertung. Auch Dieter S. mit Wohnsitz in Istanbul ist „bisher sehr zufrieden“. Bei den Punktebewertungen des Portals zu unseren TIMBERFARM-Investitionen fällt auf: Kunden haben ihre Erfahrungen ausschließlich entweder mit vier Sternen oder mit dem Höchstwert von fünf Sternen bewertet.

Vertrauen und Transparenz als wichtige Eckpfeiler

Das kommt nicht von ungefähr, da es unser Anspruch ist, jedem Anleger genau zu erklären, warum eine Investition in Kautschukbäume eine sehr attraktive Form der Kapitalanlage ist. Vertrauen und Transparenz sind zwei wichtige Pfeiler unserer Kundenansprache und wirken sich dementsprechend positiv auf die Bewertungen des Produkts aus.

Latex wird als Rohstoff immer begehrter

Der Kautschukbaum ist einer der wichtigsten nachwachsenden Rohstoffe überhaupt. Das aus ihm gewonnene Latex, die „Milch“ des Kautschukbaumes, ist Bestandteil von zahlreichen Produkten, speziell in der Automobilindustrie. Reifen, Kleinteile, Gummiüberzüge – Latex ist aus dem Automobilbereich nicht mehr wegzudenken. Mit der steigenden Nachfrage nach Mobilität, wächst auch der Bedarf an Reifen und damit auch an Latex und Kautschukbäumen. Die Bäume dienen aber nicht nur als Kautschuk-Lieferant – auch ihr Holz kommt in der Industrie zur Anwendung. Aus den Ästen wird Keimmaterial für zukünftige Sämlinge gewonnen, die in einer eigenen Baumschule hochgezogen werden. Durch die Erfahrungen in diesem Bereich ist TIMBERFARM unabhängig von der Anlieferung von Setzlingen aus Brasilien, Guatemala oder Kolumbien.

TIMBERFARM-Erfahrungen: Bäume müssen nicht nur ertragreich, sondern auch robust sein

Im Herbst beginnen bei TIMBERFARM bereits die Vorbereitungen für den Pflanzgang des nächsten Jahres. Sie beinhalten auch das sogenannte „Klonen“ oder „Veredeln“, also die ungeschlechtliche, vegetative Vermehrung einer Kulturpflanze auf bestimmte Merkmale hin. Bei der Produktion von Naturkautschuk und Kautschukholz geht es natürlich vordergründig um den höchstmöglichen Ertrag. Eine Veredelung, die einzig und allein auf die Steigerung des Ertrags ausgelegt ist, wäre aber gemäß den Erfahrungen von TIMBERFARM nicht sinnvoll. Denn was nutzt ein Baum, der zwar viel Ertrag liefert, aber kurz danach eingeht? Deshalb werden bei der Veredelung auch gezielt Merkmale wie Robustheit und Resistenz berücksichtigt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Präsentiert von http://wordpress.org/ and http://www.hqpremiumthemes.com/